Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.08.2016

12:45 Uhr

Barbarino & Kilp-Inhaber Junkers

Bayerischer Hoflieferant der deutschen Industrie

VonJoachim Hofer

PremiumDie Geschwister Catrin und Patrick Junkers führen ein uraltes Handelsunternehmen in Krailing vor den Toren Münchens. Radikaler Wandel hat bei ihrer mittelständischen Firma Barbarino & Kilp Tradition.

„Erfolgreich ist, was gefällt. Und geschraubt wird immer.“ Pressefoto

Catrin und Patrick Junckers

„Erfolgreich ist, was gefällt. Und geschraubt wird immer.“

MünchenWenn Catrin und Patrick Junkers über den Marienplatz schlendern, dann mit einem ganz besonderen Gefühl. Hier, im Herzen Münchens, liegen die Wurzeln ihres Unternehmens Barbarino & Kilp. Bereits 1730 öffnete das Tabakwarengeschäft seine Türen, mit dem die Firmengeschichte begann. Auf dem belebten Rathausplatz ist davon aber längst nichts mehr zu sehen. Vor Jahren schon ist Barbarino & Kilp vor die Tore der Stadt gezogen.

So krass der Unterschied zwischen dem quirligen Marienplatz und dem eintönigen Industriegebiet von Krailling, so radikal auch der Wandel, den die Junkers ihrer Firma verordnet haben. „Wir sind Händler“, betont Patrick Junkers. Damit sind die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×