Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.05.2017

09:58 Uhr

Bimbo-Chef Daniel Servitje

Brot macht erfinderisch

VonKlaus Ehringfeld

PremiumÜber zwei Jahrzehnte hat Gründersohn die mexikanische Bimbo-Gruppe zum weltgrößten Backunternehmen ausgebaut. Auf dem Weg dorthin musste Daniel Servitje einige Widerstände überwinden – vor allem in der eigenen Familie.

Jünger der Globalisierung. imago/ZUMA Press

Bimbo-Chef Daniel Servitje

Jünger der Globalisierung.

Mexiko-StadtDer König der Bäcker ist ein zuvorkommender Mann mit freundlichem Lächeln. Daniel Servitje betritt zügig den kleinen Besprechungsraum, bittet die fünf Minuten Verspätung zu entschuldigen. „Wasser, Kaffee, Tee?“ Servitje, weißes Hemd, blaues Sakko, keine Krawatte, greift zur Karaffe und schenkt dem Besucher selbst ein. Dann reicht er einen kleinen Korb mit den hauseigenen Waren: „Das hier müssen Sie probieren, das ist unser neustes Produkt, hat 40 Prozent Milchanteil.“ Auf der grün-blauen Verpackung steht „Latte Creme“, der Inhalt erinnert an Milch-Schnitte.

Der Generaldirektor und CEO der mexikanischen Bimbo-Gruppe nimmt am Kopfende des ovalen Tisches Platz. In seiner Erzählung, wie aus...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×