Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.12.2016

12:13 Uhr

Die neuen Gründer – Die Schuhleister

Auf den Millimeter genau

VonMartin Wocher

PremiumEin Start-up aus Köln hat einen 3D-Scanner für Füße entwickelt. Große Marken können damit Maßschuhe für Jedermann anbieten. Die Gründer sehen kein Wachstumslimit. Nur eins macht noch Probleme: Frauen-Pumps.

Einmal gescannt, für alle Zeit gespeichert. Uta Wagner für Handelsblatt

Die Vermessung des Fußes

Einmal gescannt, für alle Zeit gespeichert.

KölnWenn Timo Marks die ganze Fülle der Möglichkeiten demonstrieren will, stellt er seinen Deutschland-Schuh vor sich auf den Tisch: feinstes italienisches Kalbsleder, die Sohle von einem Spezialisten aus Trier, die Schnürsenkel aus Frankreich, die Innenauskleidung aus Deutschland – so weit, so edel. Gänzlich aus dem Rahmen fällt dagegen die Färbung: Die Kappe glänzt rabenschwarz, die Mitte mit Schnürung in einem kräftigen Rot, die Ferse in zartem Beige. Der Schuh in Größe 41, zur Fußball-EM 2016 über den Leisten gezogen, ist ein Einzelstück geblieben. Zu kompliziert, ihn zu putzen, findet Marks. „Da brauchen Sie drei verschiedenfarbige Cremes“, sagt er.

Die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×