Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.12.2016

15:04 Uhr

Die neuen Gründer – iGrow

Farmville in echt

VonFrederic Spohr

PremiumPer Mausklick Erdnuss- oder Avocado-Bäume kaufen und anpflanzen lassen– für echtes Geld? Mit der App von iGrow geht das. Das indonesische Start-up vernetzt Bauern und Kleininvestoren. Dabei geht es auch um reale Rendite.

Laut Weltbank haben rund 440 Millionen Farmer keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen. PR

Im Gewächshaus

Laut Weltbank haben rund 440 Millionen Farmer keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen.

JakartaAn ihren Rändern sieht die Megastadt Jakarta aus wie ein Dorf. Die Häuser werden schmaler und flacher, neben den Gebäuden breiten sich vereinzelt die ersten Felder aus. Doch dieser maximal langweilige Ort, zwischen Suppenküchen und Autowerkstätten, soll der Ausgangspunkt für eine landwirtschaftliche Revolution werden.

Das Start-up iGrow sitzt an der Schnittstelle zwischen dem modernen, urbanen Indonesien und der armen Provinz. Es will die beiden Welten verbinden: die reiche Bevölkerung in den Städten auf der ganzen Welt mit den Farmern in den Entwicklungsländern.
In einem spartanisch eingerichteten Bürozimmer sitzt Muhaimin Iqbal, der mit seinen 53 Jahren nicht so aussieht, wie...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×