Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.03.2017

14:15 Uhr

Die neuen Gründer – Nebenan.de

Auf gute Nachbarschaft

VonMiriam Schröder

PremiumHeute guckt man lieber Netflix, statt mit den Nachbarn zu plaudern. Das Netzwerk Nebenan.de bringt Menschen in der realen Welt zusammen. Sein Gründer wollte etwas Sinnvolles machen – und nicht mehr Klingeltöne verkaufen.

Die Gesellschaft vereinzelt. Getty Images

Idylle am Gartenzaun

Die Gesellschaft vereinzelt.

BerlinWenn Christian Vollmann sich fragt, ob das alles Sinn ergibt, setzt er sich vor den Nachrichtenstream und liest. Letzte Woche in einem Kiez in Berlin: Laura will sich einen Bandschleifer ausleihen, Pia sucht Partner zum Badminton spielen und Silke jemanden, der ihrem Sohn mit dem Computer hilft. Eine Anwohnerinitiative zur Verkehrsberuhigung lädt die Nachbarn für 16:30 Uhr zum Kaffee ein. Vollmann findet dann: Er tut etwas Gutes.

Vor knapp zwei Jahren hat er Nebenan.de gegründet, ein Netzwerk für Nachbarn. Eine Mischung aus Ebay-Kleinanzeigen und Facebook, nur näher. Im Allgemeinen dienen digitale Lösungen ja dazu, menschliche Begegnungen überflüssig zu machen. Vollmanns...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×