Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2016

20:00 Uhr

Die neuen Gründer – Spendit

Die größte Kantine der Welt

VonAxel Höpner

PremiumSie wollen nicht immer in die Kantine und trotzdem günstig essen? Das Start-up Spendit bietet dafür eine digitale Lösung. Die Finanzämter haben das Verfahren abgenickt. Und auch die Gastronomen profitieren davon.

Gründer der Spendit AG: Florian Gottschaller und Dr. Ralph Meyer PR

Spendit-Gründer Florian Gottschaller und Ralph Meyer (v.l.)

Mitarbeiter können Kostenfaktor sein – oder Ressource.

MünchenIm Kampf um die besten Köpfe muss man Mitarbeitern etwas bieten. Das Start-up Spendit hat sich ihretwegen extra im angesagten Münchener Glockenbachviertel eingemietet. Am Eingang steht ein Obstkorb. Einmal im Monat macht die Mannschaft etwas zusammen, geht Wandern am Schliersee oder auch mal auf ein Filmfest. „Die einen sehen Mitarbeiter als Kostenfaktor“, sagt Florian Gottschaller, „die anderen als Ressource.“

Für Spendit ist das Thema von doppelter Bedeutung. Natürlich muss die junge Firma, die 25 Leute beschäftigt, selbst um Talente werben. Vor allem aber gründet ihr Geschäftsmodell auf Mitarbeiter-Benefits. Vorstandschef Gottschaller und sein Mitgründer Ralph Meyer bieten eine Lösung, mit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×