Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.02.2017

11:11 Uhr

Die neuen Gründer – Sponsoo

Aufs Trikot, fertig – los!

VonChristoph Kapalschinski

PremiumOb Olympiasieger oder Ronaldo-Double, Fußball-Profimannschaft oder Feuerwehr-Hobbyteam: Ein Hamburger Start-up bringt Sponsoren und Sportler zusammen – passgenau. Die Idee brachte einer der Gründer aus Cambridge mit.

Tim Grohmann, Lauritz Schoof, Philipp Wende, Karl Schulze (von vorn nach hinten). Letzterer ist bei Sponsoo gelistet. dpa

Deutscher Ruder-Vierer

Tim Grohmann, Lauritz Schoof, Philipp Wende, Karl Schulze (von vorn nach hinten). Letzterer ist bei Sponsoo gelistet.

HamburgDas Team von Andreas Kitzing ist in Mannschaftstrikots aufgelaufen – auf dem Rücken der Schriftzug „Sponsoo“. Die Mission: den Start-up-Wettbewerb beim Reeperbahn-Festival gewinnen. Kitzing klickt engagiert durch die Präsentation: Sportler und Sponsoren will er über das Netz zusammenbringen – vom Olympiasieger bis zum Stadtteilverein. „Wir wollen Sportsponsoring wieder sexy machen“, ruft er, das Publikum klatscht, Sponsoo landet auf Platz zwei des Wettbewerbs.

Mit seinem Start-up stößt Kitzing in eine Lücke im wachsenden Markt für Sportsponsoring. Sportler können Profile im Netz anlegen, Unternehmen daraus zu ihrem Marketingkonzept passende Partner aussuchen. Sponsoo bekommt dafür 20 Prozent, sobald ein Deal zustande kommt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×