Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2016

12:31 Uhr

Digitalprofi Philipp Depiereux

Schnell sein, schlau sein, scheitern

VonMiriam Schröder

PremiumPhilipp Depiereux will Mittelständlern die Digitalisierung erklären. Der Stahlhändler Klöckner und die Wüstenrot-Gruppe gehören zu seinen Kunden. Sein Vorteil: Er spricht ihre Sprache – und kennt das Innovationsdilemma.

Das Kundenbedürfnis an erster Stelle. PR

Philipp Depiereux

Das Kundenbedürfnis an erster Stelle.

BerlinWas haben der Stahlhändler Klöckner, der Maschinenbauer Putzmeister und die Wüstenrot-Gruppe gemeinsam? Sie vertrauen auf denselben Mann. Philipp Depiereux, 39, erklärt Mittelständlern das Internet.

Etventure heißt seine Firma, eine Mischung aus Unternehmensberatung, Investor und Start-up. „Wir bauen digitale Unternehmen, und wir bringen ihre Methoden in den Mittelstand“, so erklärt es Depiereux.

Gegründet hat er 2010, gemeinsam mit drei Partnern. Mittlerweile beschäftigen sie 230 Leute an acht Standorten. Von ihren eigenen Start-ups ist bislang noch keines großartig aufgefallen. Aber Depiereux kommt zugute, dass viele Mittelständler gerade nicht wissen, wo sie anfangen sollen mit der Digitalisierung. Hinzu kommt: Er spricht...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×