Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.09.2017

06:07 Uhr

Frisches Geld von Investoren

Fleischfabrikant Tönnies hat großen Appetit

VonFlorian Kolf

PremiumErstmals hat Fleischfabrikant Tönnies ein Schuldscheindarlehen platziert – und war dabei „erstaunlich erfolgreich“. Die überraschende Einigung im Familienstreit zahlt sich aus. Nun steht der Expansion nichts im Weg.

Den Familienstreit endlich beigelegt. dpa

Clemens Tönnies

Den Familienstreit endlich beigelegt.

DüsseldorfFleischwarenfabrikant Clemens Tönnies bereitet sein Unternehmen auf weitere Zukäufe vor. Die Gruppe, die er zusammen mit seinem Neffen Robert kontrolliert, hat sich jetzt mit der Ausgabe eines Schuldscheindarlehens eine Finanzierung über 350 Millionen Euro für die Expansion gesichert.

Dabei war das Unternehmen „erstaunlich erfolgreich“, wie ein Sprecher bestätigte. Ursprünglich war nur ein Volumen von 100 Millionen Euro geplant, doch das hohe Interesse der Investoren führte zu einer mehrfachen Überzeichnung. Überwiegend laufen die Schuldscheine über bis zu zehn Jahre. Damit kann sich Tönnies die zurzeit noch niedrigen Zinsen langfristig sichern. Es ist das erste Mal, dass das Unternehmen ein Schuldscheindarlehen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×