Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.06.2017

11:55 Uhr

Frauscher Bootswerft

Spielzeuge der Erfolgreichen und Ehrgeizigen

VonHans-Peter Siebenhaar

PremiumDie österreichische Bootswerft Frauscher gehört zu den führenden Herstellern von Design-Motorbooten. Die von zwei Brüdern geführte Firma baut nur 80 Stück im Jahr – und das mit großem Erfolg. Auch wegen des Lego-Prinzips.

Rund 80 Boote pro Jahr – alle nur auf Bestellung. picture alliance / picturedesk.c

Brüder Michael (M.) und Stefan Frauscher mit Cousine Andrea Frauscher-Oberfrank in Gmunden auf dem Traunsee

Rund 80 Boote pro Jahr – alle nur auf Bestellung.

Vom verträumten Traunsee im Herzen des Salzkammerguts ist nichts zu sehen. Ein gewaltiges Logistikzentrum verstellt am Rand von Ohlsdorf den Blick auf die Voralpenlandschaft. In der Ferne ist das Dröhnen der Autobahn nach Salzburg zu hören. Mit Romantik hat die Frauscher Bootswerft auf den ersten Blick nichts zu tun.

Dabei entstehen in der fünf Jahre alten Fabrikhalle minimalistische und maßgeschneiderte Luxusmotorboote. Spielzeuge der Erfolgreichen und Ehrgeizigen. „Wenn ich ein Wirtschaftsmagazin durchblättere, sehe ich viele unserer Kunden wieder“, sagt Michael Frauscher, 53. „Aus Diskretionsgründen nennen wir aber grundsätzlich keine Namen.“

Zusammen mit seinem Bruder Stefan führt der Österreicher die Werft in...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×