Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.03.2017

11:59 Uhr

Gastronomie-Start-up-Gründer Bartek Kaznowski

Vorteil durch Vielseitigkeit

VonChristoph Kapalschinski

PremiumDer gebürtige Pole Bartek Kaznowski entwickelt mit seinem Start-up Gastronovi Software für Restaurants. Sein Migrationshintergrund nütze ihm als Gründer. Denn: Interkulturelle Kompetenz wird in der IT-Branche wichtiger.

Bartek Kaznowski (2. v. re.) und seine drei Mitgesellschafter Christian Jaentsch, Karl und Andreas Jonderko. Pressefoto

Gastronovi-Gründer

Bartek Kaznowski (2. v. re.) und seine drei Mitgesellschafter Christian Jaentsch, Karl und Andreas Jonderko.

BremenGastronovi ist auf den ersten Blick ein typisches IT-Start-up. Entstanden ist das Unternehmen aus einer Studentenarbeit, dann gewachsen, heute in der Branche etabliert.

Auf den zweiten Blick aber gibt es einen Unterschied: Die Gründer stammen nicht aus etablierten westdeutschen Mittelschichtsfamilien oder Unternehmerdynastien. Sind Menschen mit Migrationserfahrung vielleicht sogar die besseren Gründer? „Ein Start-up lebt davon, dass man keine festgelegten Aufgabenbereiche hat und flexibel denkt. Meine Vorgeschichte hat mich in meinem Leben diese Vielseitigkeit früh gelehrt“, sagt Bartek Kaznowski. Der heute 37-Jährige ist als kleines Kind von Polen nach Deutschland gekommen – und hat einige Zeit in einem Auffanglager verbracht....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×