Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.08.2016

13:09 Uhr

Geze-Chefin Brigitte Vöster-Alber

Auf dem Weg in den Ruhestand

VonMartin-W. Buchenau

PremiumDie Unternehmerin hat die Weichen gestellt: Alle vier Kinder haben ein Viertel der Anteile am Türautomatik-Spezialisten Geze bekommen. Fragen, ob da nicht Konflikte programmiert sind, treffen auf eine ausgesprochene Gelassenheit.

Bereitet sich auf den Ruhestand vor. Pressefoto

Brigitte Vöster-Alber

Bereitet sich auf den Ruhestand vor.

LeonbergVor der Firmenzentrale in Leonberg bei Stuttgart erinnert nur noch eine ausrangierte blaßblaue Seilbahngondel an längst vergangene Firmengeschichte. Aus der Gondel ragen alte Skier, darunter ein Völkl Racetiger mit einer Bindung aus dem Hause Geze. Für den Fersenautomaten war die schwäbische Firma bekannt. Dann kam der radikale Schnitt. „Wir haben uns 1985 vom Geschäft trennen müssen, als wir merkten, wie wenig wir tatsächlich mit den Skibindungen verdienten“, sagt Brigitte Vöster-Alber heute. Das Unternehmen spezialisierte sich auf High-Tech-Schließsysteme und gehört heute zu den innovativsten Mittelständlern des Landes.

Vöster-Alber ist seit 1968 im Amt und die wohl am längsten amtierende Chefin...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×