Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.04.2016

14:56 Uhr

Gründerzentrum Factory in Berlin

Das Silicon Valley in Klein

VonMiriam Schröder, Kai-Hinrich Renner

PremiumKonzernvorstände gehen ein und aus, Google-Manager Eric Schmidt kam zur Eröffnung: Im Berliner Gründerzentrum Factory treffen etablierte Firmen auf Start-ups. Der Kontakt mit den Kreativen hat jedoch einen stolzen Preis.

800 junge kreative Köpfe arbeiten im Gründerzentrum an den Ideen von morgen. PR

Elitärer Kreis

800 junge kreative Köpfe arbeiten im Gründerzentrum an den Ideen von morgen.

BerlinEs gab Zeiten, da hätte sich ein Mensch im Anzug hier nicht reingetraut. Ganz früher wurde in der alten Fabrik mal Bier gebraut. Nach dem Mauerbau lag das Gelände auf dem Todesstreifen. In den wilden Nachwendejahren nisteten sich Rockerbanden ein.

Heute heißt die Fabrik Factory. Konzernvorstände gehen ein und aus. Sie sind auf der Suche nach jungen, vielversprechenden Start-ups. Auch Spitzenpolitiker sind regelmäßig zu Gast. Bundespräsident Joachim Gauck war da, genau wie der französische Wirtschaftsminister und der britische Schatzkanzler.

Die Location in Berlin-Mitte, zu deren Eröffnung 2014 auch Google-Verwaltungsrat Eric Schmidt kam, ist Arbeitsplatz von 800 jungen Menschen,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×