Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.07.2016

12:49 Uhr

Heimbetreiber European Homecare

Profite mit dem Elend anderer

VonJakob Blume

PremiumMit dem Betrieb von Flüchtlingsunterkünften erzielt Sascha Korte sagenhafte Renditen. Doch für Kommunen wie die Stadt Essen werden die Geschäfte mit seiner Firma European Homecare zunehmend zum Problem.

Beim Heimbetreiber EHC sprudeln die Gewinne. imago/Ralph Lueger

Flüchtling in Essen

Beim Heimbetreiber EHC sprudeln die Gewinne.

EssenTeppichboden, ein Ikea-Regal mit Bilderbüchern, ein Gummi-Dinosaurier: Die Kinderspielecke im Flüchtlingsdorf in Essen-Karnap wirkt trostlos. Immerhin: Es gibt eine. „Vorher lief hier als Kinderbetreuung nur der Fernseher“, sagt Michael Schwamborn, Ratsherr im Essener Stadtparlament. Der Betreiber der Einrichtung, die Essener Firma European Homecare (EHC), spare wo er kann.

Knapp 700 Menschen lebten zwischenzeitlich in der provisorischen Flüchtlingsunterkunft im Norden der Stadt. In stickigen Zelten auf engstem Raum, mit Sanitäranlagen in Containern, eingezäunt und rund um die Uhr bewacht von einem Sicherheitsdienst. Zehn solcher Zeltdörfer mit insgesamt 4.000 Plätzen gibt es in der Ruhr-Metropole. Sie alle werden von EHC betrieben....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×