Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.10.2015

13:45 Uhr

Heizungsbauer Viessmann im Patentstreit

Produktpiraterie „Made in Germany“ ?

VonHolger Alich, Sönke Iwersen

PremiumDer renommierte Mittelständler Viessmann verkaufte jahrelang etwas, was sich ein Schweizer Unternehmen zuvor per Patent hatte schützen lassen. Sogar nach einem Gerichtsurteil weigert sich Viessmann zu zahlen.

Jörg Füllemann, Geschäftsführer der swiss e-technic AG, im Labor seiner Firma. Der Schweizer Ingenieur wirft der deutschen Viessmann Group Patentklau vor und streitet seit Jahren vor Gericht.

Swiss-E-Technic-Chef Jörg Füllemann

Seit fast zehn Jahren im Clinch mit Viessmann.

Quelle: Swiss E-Technic AG

Düsseldorf, ZürichInnovative Unternehmen gibt es in der Schweiz auch an den verwinkeltsten Orten. Das Forschungs- und Entwicklungszentrum des Schweizer Mittelständlers Swiss E-Technic AG residiert in einer chaletartigen Villa in einem gediegenen Wohngebiet, hoch oberhalb des Churer Rheintals im Dorf Mastrils. Der einzige Weg zu dem Spezialisten für Verbrennungstechnik im Heizungsbau führt über eine enge Straße, die sich den Berg hinaufschlängelt.

Die Ingenieure der Swiss E-Technic arbeiten in einem hellen, sechseckigen Raum mit hohen Decken und spektakulärem Blick auf das Rheintal und die Berge. Doch für das Panorama hat Geschäftsführer Jörg Füllemann keinen Blick. Der Mann hat Sorgen. Denn seit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×