Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.08.2016

13:59 Uhr

Ingenieurdienstleister Ferchau

Der Job-Macher aus Gummersbach

VonKatrin Terpitz

PremiumWenn Airbus oder Daimler zusätzliche Ingenieure brauchen, rufen sie bei Ferchau im Bergischen Land an. Der Dienstleister leiht Konzernen dringend benötigte Fachkräfte – und will mehr sein als eine typische Zeitarbeitsfirma.

„Der atmende Betrieb kauft auch Dienstleistungen zu. Das ist heute allgemein akzeptiert.“ PR

Frank Ferchau

„Der atmende Betrieb kauft auch Dienstleistungen zu. Das ist heute allgemein akzeptiert.“

Gummersbach Sollte. Hätte. Könnte. Würde. Die Wörter stehen in großen Lettern auf der Kreidetafel in Frank Ferchaus Büro in Gummersbach. Doch die Konjunktive, die wie Ausreden klingen, sind alle durchgestrichen. Nur der eine Imperativ nicht: Machen! Es ist Ferchaus Lebensmotto.

Der 51-Jährige packt lieber zu – das hat er mit seinem Vater Heinz gemein. Der eröffnete vor 50 Jahren im Oberbergischen Land ein Ingenieurbüro für Anlagenplanung: Ferchau Konstruktion. Dorthin war die Familie nach dem Krieg aus Ostpreußen geflüchtet. Zwar ist Gummersbach nur 50 Kilometer von Köln entfernt. Doch in die Großstadt zu pendeln – das war damals undenkbar. „Drei Stunden...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×