Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.03.2017

16:50 Uhr

Insolvenzverwalter Lucas Flöther

Harte Einschnitte bei Mifa

VonKatrin Terpitz

PremiumDer Insolvenzverwalter verhandelt mit zwei Investoren, um den Radbauer aus der Schieflage zu retten. Doch zuvor müssen weitere Mitarbeiter gehen, weil ein Großauftrag platzte. Die Belegschaft steht unter Schock.

Käufer für Mifa gesucht. Pressefoto

Insolvenzverwalter Lucas Flöther

Käufer für Mifa gesucht.

Lucas Flöther ist ein Mann für harte Fälle. Für die meisten Firmen des insolventen Reiseportals Unister hat er Käufer gefunden. Aktuell ist er dabei, den Fahrradhersteller Mifa zu retten. Zum zweiten Mal, denn schon vor zwei Jahren war der traditionsreiche Hersteller aus Sangerhausen insolvent. Damals hatte Flöther den Verkauf von Mifa an die Unternehmerfamilie von Nathusius eingefädelt. Doch diese war mit der Sanierung überfordert. Im Januar musste Mifa erneut Insolvenz anmelden. Um die Firma am Leben zu halten, hatte Insolvenzverwalter Flöther erst Anfang März die Mifa-Belegschaft im strukturschwachen Südharz von rund 520 auf etwa 250 kappen müssen. Am Montagmorgen überbrachte...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×