Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.10.2017

12:50 Uhr

Jutta Stolle

Haniels Familienbetreuerin

VonKirsten Ludowig

PremiumDie Industriellendynastie Haniel hat 672 Gesellschafter weltweit, alle mit eigenen Interessen und Anspruch auf Dividende. Jutta Stolle muss die Verwandtschaft zusammenhalten – und manch unerwarteten Anruf entgegennehmen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Franz Markus Haniel schätzt ihre Integrität. Frank Beer für Handelsblatt

Jutta Stolle im Haniel-Museum

Der Aufsichtsratsvorsitzende Franz Markus Haniel schätzt ihre Integrität.

DuisburgAb und an bekommt Jutta Stolle einen dieser unerwarteten Anrufe. Vor ein paar Wochen war ein Mann aus Amerika am Telefon. Sein Urgroßvater habe einst seine Haniel-Anteile verkauft – und er wolle sie nun wieder zurückhaben. Was er denn da tun müsse?

Stolle kennt die Familie Haniel wie kaum jemand anderes. Aber selbst sie hat keine Übersicht über alle Abkömmlinge des 1779 geborenen Franz Haniel. Die Duisburger Industriellendynastie ist eine der ältesten und größten Deutschlands. Wenigstens gibt es heutzutage den elektronischen Stammbaum im „Family-Net“, dem familieneigenen Intranet. Dort kann jeder mit wenigen Klicks seinen Verwandtschaftsgrad feststellen – bis zurück...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×