Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2017

16:24 Uhr

Louis-Chefs Nico Frey und Joachim Grube-Nagel

Mit Warren Buffett im Beiwagen

VonAstrid Dörner

PremiumDer Hamburger Motorradfachhändler Louis gehört seit 2015 zu Warren Buffetts Berkshire Hathaway. Was hat sich geändert, seit die Firma Teil eines Investment-Imperiums des legendären Investors aus Omaha ist?

Doppelspitze bei Louis. Pressefoto

Nico Frey und Joachim Grube-Nagel (v.li.)

Doppelspitze bei Louis.

OmahaNico Frey und Joachim Grube-Nagel waren eine kleine Attraktion auf der großen Hauptversammlung von Berkshire Hathaway. Wie steht es um Angela Merkel? Was ist das für ein neuer Präsident in Frankreich? Was haltet ihr Europäer eigentlich von Donald Trump? Als die Hamburger den Konzernsitz des Investment-Konglomerats von Warren Buffett besuchten, mussten sie den anderen Managern von Berkshire-Firmen Europa erklären. Kein Wunder. Die Geschäftsführer des Motorradfachhändler Louis sind die einzigen Europäer im Portfolio des drittreichsten Menschen der Welt, des geradezu mythenumwobenen „Orakels von Omaha“. Buffett hatte das 1938 gegründete Familienunternehmen im Februar 2015 für 400 Millionen Dollar übernommen. Seitdem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×