Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2016

16:15 Uhr

Mode made in Germany

Regional wird hip

VonElena Brenk-Lücke

PremiumRegional ist in, nicht nur bei Lebensmitteln. Immer mehr Start-ups produzieren Kleidung auch in Deutschland. Die Nachfrage steigt beständig, doch die Modemacher haben ein Problem: den Preis.

Bei Manomama in Augsburg wird alles im Umkreis von 300 Kilometern gefertigt. Imago

Sina Trinkwalder

Bei Manomama in Augsburg wird alles im Umkreis von 300 Kilometern gefertigt.

DüsseldorfDass einmal eine Cargohose ihr Leben verändern würde, hatte Anette Bill sich in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Beim Shoppen in den USA fiel ihr ein extrem aufwendig genähtes Exemplar in die Hände – zu einem Preis von gerade einmal sechs Dollar. Wie konnte das sein, wenn allein ein Reißverschluss im Einkauf schon genauso viel kostet?

Die sich anschließenden Recherchen machten ihr bewusst, wie schlecht die Bedingungen sind, unter denen Menschen in Billiglohnländern T-Shirts, Hosen und Röcke nähen. „Da wollte ich nicht mehr mitmachen“, erklärt Bill. Sie beschloss ein eigenes Modelabel zu gründen, das ausschließlich in Deutschland produziert: Bill,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×