Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.08.2015

15:42 Uhr

Neue Rechtsform SE

Die Entdeckung Europas

VonMartin-W. Buchenau, Bert Fröndhoff, Anja Müller

PremiumKonzerne wie Porsche oder die Allianz haben es vorgemacht: Immer mehr deutsche Firmen werden ihrer Rechtsform nach europäisch, mit einem „SE“ hinter dem Namen. Für die Unternehmen ergeben sich dadurch einige Vorteile.

Der Schuhhändler hat inzwischen auf die Rechtsform Societas Europaea umgestellt. dpa

Deichmann-Filiale

Der Schuhhändler hat inzwischen auf die Rechtsform Societas Europaea umgestellt.

Stuttgart/DüsseldorfGroße Konzerne wie Allianz oder Porsche haben es vorgemacht. Jetzt rollt die zweite Welle. Für viele Mittelständler und Familienunternehmen ist die Societas Europaea (SE) – oder kurz Europa-AG – eine Alternative. Mit ihr ermöglicht die Europäische Union (EU) seit dem Jahresende 2004 die Gründung von Aktiengesellschaften nach weitgehend einheitlichen Rechtsprinzipien. So wandelte sich der Softwaredienstleister GFT im Juni nach dem Beschluss der Hauptversammlung von der AG in die SE. „Die Rechtsform spiegelt in erster Linie unsere internationale Ausrichtung wider und schafft die Basis für eine weitere Expansion“, sagt GFT-Hauptaktionär Ulrich Dietz.

Auch der Automatisierungsspezialist Festo machte vor wenigen Wochen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×