Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2017

20:29 Uhr

Niels Stolberg

Haftstrafe mit Rabatt?

VonChristoph Schlautmann

PremiumDie Betrugsvorwürfe gegen Niels Stolberg, der mit seiner Reederei Beluge Pleite machte, könnten fallen gelassen werden – wenn er hinter Gitter geht. Der Prozess verlief ebenso dramatisch wie die Karriere des Ex-Seemanns.

52 Verhandlungstage hat der 56-Jährige schon hinter sich. dpa

Niels Stolberg

52 Verhandlungstage hat der 56-Jährige schon hinter sich.

BremenGebeugte Haltung, der schwarze Anzug hängt sichtlich zu groß an den Schultern, nur noch ein marineblauer Binder sendet einen letzten Funken Optimismus. Für Niels Stolberg, der an diesem Morgen zum 52. Mal vor der getäfelten Holzwand im Bremer Landgerichtssaal Platz nimmt, könnte es der vorletzte Verhandlungstag sein. Dazu aber müsste der 56-Jährige akzeptieren, dass er für drei Jahre und sechs bis neun Monate hinter Gitter geht.

Genau diesen Vorschlag hat dem Pleite-Reeder jetzt die Große Wirtschaftsstrafkammer unter Vorsitz von Monika Schaefer unterbreitet. Stimmt der Ex-Chef der untergegangenen Schwerlast-Schiffsfirma Beluga bis zum 23. August zu, werden die bislang noch ungeklärten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×