Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.03.2017

13:46 Uhr

Niki Lauda

Unternehmer über den Wolken

VonHans-Peter Siebenhaar, Roman Tyborski

PremiumNiki Lauda ist als Unternehmer in der Luft zu Hause. Seine neue Privatfluglinie schreibt bereits im ersten Jahr schwarze Zahlen. Er kennt die Branche genau – und ist voll des Lobs für Lufthansa-Chef Carsten Spohr.

Leben zwischen Wien und Ibiza. picture alliance / Ursula Röck /

Niki Lauda

Leben zwischen Wien und Ibiza.

WienZu seinem Frühstück im Café Imperial mit Frühstücksei und Schnittlauchbrot wird Niki Lauda in nächster Zeit kaum noch kommen. Denn am kommenden Sonntag beginnt für den Aufsichtsratschef des Formel-1-Teams von Mercedes die Hochsaison und damit auch der globale Tingeltangel. Im australischen Melbourne startet die Königsklasse des Rennsports in die neue Saison, in der vieles besser werden soll. Ab dann jettet der 68-Jährige in seinem Privatflugzeug, einer Bombardier Global 6000 mit einem Listenpreis von 60 Millionen Dollar, wieder um den Erdball.

Der US-Medienkonzern Liberty Media (Eurosport, Discovery, Expedia) des Kabeltycoons John Malone hat die Formel 1 zu Beginn des Jahres...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×