Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2017

15:12 Uhr

Renate Pilz

Mutter des roten Knopfs

VonMartin-W. Buchenau

PremiumJeder kennt ein Pilz-Produkt: den knallroten Knopf, der alles zum Stehen bringt. Die Firma zählt zu den innovativsten Anbietern von Sicherheits- und Automatisierungstechnik. Der Weg dahin war für die Chefin nicht leicht. Ende November 2017 scheidet sie aus.

Die Seniorchefin hat keine Angst vor Industrie 4.0. Andy Ridder für Handelsblatt

Renate Pilz

Die Seniorchefin hat keine Angst vor Industrie 4.0.

OstfildernRenate Pilz gewährt einen seltenen Einblick in ihr ungewöhnliches Familienleben. „Das ist unser Zimmer mit den drei Schreibtischen, die sich gegenüberstehen“, sagt die Seniorchefin des Spezialisten für Sicherheits- und Automatisierungstechnik Pilz. Seit Jahren sitzt sie mit Sohn und Tochter in einem Zimmer und führt das Familienunternehmen.

Ein Team, das auch das Schicksal zusammengeschweißt hat. Eigentlich hatte Renate Pilz nie geplant, Unternehmerin zu werden. Als ihr Mann Peter bei einem Flugzeugabsturz 1975 ums Leben kam, saß sie als 35-jährige Hausfrau da mit zwei kleinen Kindern. Sie überließ die Führung zunächst familienfremden Managern. Als die Kinder studierten und danach auf eigenen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×