Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.12.2015

17:56 Uhr

Silicon-Valley-Start-up Mesosphere

Das nächste große Ding?

VonBritta Weddeling

PremiumZwei Programmierer aus Deutschland haben im Silicon Valley ein Start-up gegründet, das als nächstes großes Ding gehandelt wird. Konzerne wie Google und Microsoft nutzen ihre Technik. Das Prinzip: Ein bisschen wie Tetris.

Tobias Knaup und Florian Leibert Gründer des Start-up Mesosphere. PR

Tobias Knaup (l.) und Florian Leibert, die Gründer von Mesosphere

Die Jungunternehmer planen neue Standorte in Hamburg und Berlin.

San FranciscoMit leisem Knacken ergeben sich die Eiswürfel dem Wermut. Tobias Knaup rührt Gin und Bitter-Aperitif unter und garniert den Negroni mit einer halben Orangenscheibe. „Up on the hill is where you find us. Yeah, up on the hill that shit is timeless ...“ Jason Dusek bewegt die Lippen zu den Soundfetzen der Fun Lovin’ Criminals, sein Kopf verschwindet fast im Rechner. Durch die Terrassentür dringt die Sommerhitze. Florian Leibert wuchtet das Surfbrett vom Dach des BMW, wischt sich das Haar aus dem Gesicht. „Hey Tobi, was macht der Grill?“

In einem Apartment in der Hampshire Street...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×