Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.08.2016

13:31 Uhr

Sport-Tiedje-Chef Christian Grau

In bester Lage

VonChristoph Kapalschinski

PremiumSport-Tiedje hat sich zu einer Größe im europäischen Sporthandel entwickelt – und der Chef des Fitness-Händlers treibt aus der norddeutschen Provinz die Expansion voran. Der neueste Coup: Eine exklusive Kooperation mit Karstadt Sports.

Christian Grau, Geschäftsführer von Sport-Tiedje Pressefoto

Christian Grau

Als Student einst Aushilfe im Sportgeschäft seines Onkels, heute gehört ihm die ganze Kette.

SchleswigEs begann mit ausgeschlagenen Schneidezähnen. Bei einem Regionalligaspiel seiner Kieler Basketball-Mannschaft hatte sich Christian Grau im Oktober 1999 so unvorteilhaft verletzt, dass er ohne Zahnkorrektur unmöglich im Verkauf des Schleswiger Fachgeschäfts Sport-Tiedje mithelfen konnte. Der Informatik-Student wurde vom damaligen Inhaber Ulrich Tiedje, dem Cousin seiner Mutter, ins Hinterzimmer an den Computer verbannt. Und was in der Verbannung entstand, ging schon zwei Monate später online: ein Webshop für Fitness-Großgeräte wie Laufbänder, Rudergeräte und Kraftstationen.

Heute ist Sport-Tiedje eine Erfolgsgeschichte im Mehrkanal-Handel – so erfolgreich, dass der norddeutsche Händler sich von November an als erster externer Partner in 21 Häusern von...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×