Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.08.2016

09:48 Uhr

Steinhaus-Chefin Anja Steinhaus-Nafe

Feinkost-Mittelständlerin geht neue Wege

VonFlorian Kolf

PremiumDie Chefin des Remscheider Familienunternehmens Steinhaus kämpft in fünfter Generation gegen die großen Lebensmittelkonzerne. Überleben reicht ihr nicht – sie will weiter wachsen. Dafür geht sie jetzt voll ins Risiko.

Konnte dem Angebot, ein Unternehmen zu führen, nicht widerstehen. Pressefoto

Anja Steinhaus-Nafe

Konnte dem Angebot, ein Unternehmen zu führen, nicht widerstehen.

DüsseldorfFast liebevoll betrachtet sie die Tortellini, die auf dem Rüttelband hüpfen, damit sie abtropfen können, bevor sie weitertransportiert werden bis zur Verpackung. Jeden Schritt der Produktion kann Anja Steinhaus-Nafe erläutern, vom Mischen des Hartweizengrießes in den großen Edelstahlbottichen über das Stanzen der Teigplatten bis zum Einspritzen der Füllung.

Die quirlige 46-jährige Frau ist mit dem Familienbetrieb in Remscheid im Bergischen Land groß geworden. Als Kind musste sie mit ihren Geschwistern immer als Erster vorkosten, wenn sich der Vater wieder ein neues Produkt ausgedacht hatte. „Wir waren die Versuchskaninchen“, erinnert sie sich lachend. In den Schulferien stand sie in aller...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×