Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2017

15:47 Uhr

Trigema-Chef Wolfgang Grupp

Willkommen auf Schwäbisch

VonReinhold Böhmer

PremiumDer streitbare Trigema-Chef Wolfgang Grupp wütet gegen Merkels Asylpolitik. Trotzdem stellt er mehr Flüchtlinge ein als mancher Dax-Konzern. Das liegt vor allem an der Überlebensstrategie des schwäbischen Unternehmers.

Teil der „Betriebsfamilie“. Sebastian Berger für Handelsblatt

Grupp (l.) mit Waheed (v.) und Mustafa (h.):

Teil der „Betriebsfamilie“.

BurladingenAhmeed Waheed hat flinke Finger. Fast wie im Schlaf schiebt er das Vorder- und das Hinterteil eines T-Shirts in seine Yamato-Nähmaschine. Ein Blick auf das Display, ein sachter Tritt auf das Pedal und die Nadel rast los. Zwei, drei Sekunden, und die eine Seite des T-Shirts ist zusammengenäht, zwei, drei weitere Sekunden, und auch die andere. Nach gut einer Minute ist das Teil fertig, die Prozedur beginnt von neuem.

Der 39-Jährige ist Flüchtling, 2014 floh er wegen ständiger Morddrohungen aus seiner Heimat Gujrnwala im Nordosten Pakistans nach Deutschland. Die Region ist das ideologische Hinterland der islamistischen Taliban im benachbarten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×