Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2017

14:34 Uhr

Tunnelexperte Herrenknecht

„Wir wollen Elon Musk zu uns einladen“

VonAlexander Demling, Martin Dowideit

PremiumIm Tunnelbau macht dem Unternehmen Herrenknecht kaum jemand etwas vor. In seinem ersten Interview spricht Martin-Devid Herrenknecht, Sohn des Gründers, über eine Wette auf Hillary Clinton und eine Drohung Elon Musks.

Martin-Devid Herrenknecht (rechts) im Gespräch mit Handelsblatt-Redakteur Alexander Demling. Martin Dowideit

Interview in München

Martin-Devid Herrenknecht (rechts) im Gespräch mit Handelsblatt-Redakteur Alexander Demling.

MünchenMitte Dezember sorgte der Technologie-Pionier Elon Musk für Aufregung im Schwarzwald beim Tunnelbohrmaschinen-Hersteller Herrenknecht. Musk kündigte in einem Tweet an, bald nicht nur Elektroautos und Raketen bauen zu wollen, sondern auch Tunnelbohrmaschinen. Er meine das ernst, schob Musk wenig später nach.
Ein Angriff aus dem Silicon Valley wäre eine unerwartete Attacke für den Weltmarktführer, bei dem Martin-Devid Herrenknecht Vize der Familienstiftung ist. Zwei Wochen im Monat ist der studierte Maschinenbauer unterwegs, denn er wacht über wichtige Projekte der Firma in China, Mexiko und Katar. Einen Zwischenstopp hat er auf der Digitalkonferenz DLD in München eingelegt. In der Stadt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×