Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.05.2017

11:31 Uhr

Ulrich Bettermann

Eine Bühne für den Unternehmer

VonAnja Müller

PremiumZur Eröffnung seines neuen Europa-Forums in Ungarn macht der Unternehmer Politik – und erweist dem Ministerpräsidenten des Landes einen Dienst. Die enge Beziehung der Bettermanns zu Ungarn hat eine lange Geschichte.

Gute Freunde. Pressefoto OBO Bettermann

Ulrich Bettermann (l.), Viktor Orbán

Gute Freunde.

BugyiDas Licht geht aus im neuen Europa-Forum im ungarischen Bugyi. Es erklingt der „Bolero“ des Komponisten Georges Bizet. Die mehr als 400 Gäste warten schon einige Minuten. Dann wird die Musik lauter, und Produzent Leslie Mandoki eröffnet die Feier. Aber erst, nachdem der Ministerpräsident des Landes, Viktor Orbán, in der ersten Reihe neben Ulrich Bettermann Platz genommen hat. Für zehn Millionen Euro hat der deutsche Unternehmer hier auf dem Werksgelände seines Unternehmens OBO Bettermann ein Seminar- und Kongresszentrum bauen lassen.

Orbán sei zu einem Freund gekommen, zu einem Investor in seinem Land, zu einem Familienunternehmer, der wie kein zweiter...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×