Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2017

16:43 Uhr

Unternehmer Hans-Toni Junius

„Der Mittelstand ist abgehängt“

VonAnja Müller

PremiumHans-Toni Junius ist Unternehmer und Vorsitzender des Mittelstandsausschusses von BDI und BDA. Im Interview spricht er über den katastrophalen Zustand der Netze, teure Backup-Leitungen und Heimarbeit in der Provinz.

„Die bislang angepeilten 50 Megabit werden nicht reichen.“ PR

Hans-Toni Junius

„Die bislang angepeilten 50 Megabit werden nicht reichen.“

Herr Junius, Sie fordern mehr Hilfe vom Staat für Mittelständler. Was wollen Sie konkret?
Hochleistungsnetze sind wichtige Impulsgeber für Geschäftsmodelle. Das Potenzial für die industrielle Wertschöpfung liegt bei 1,25 Billionen Euro. Schaffen wir das nicht, erleiden wir einen Verlust von 600 Milliarden Euro. Das wäre fatal. Der deutsche Mittelstand ist in der Fläche verteilt, aber der Netzausbau findet nicht statt, der Mittelstand ist möglicherweise dadurch abgehängt.

Geht es noch konkreter?
Wir vom BDI fordern 50 Megabit, zurzeit sind es 13,7 Megabit im Schnitt! Südkorea hat 26,3 Megabit im Schnitt. Wenn Deutschland eine Spitzenposition einnehmen will, muss es ein funktionierendes Breitbandnetz nicht nur...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×