Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.05.2017

19:21 Uhr

Vorwerk-Chef Reiner Strecker

Der Mann aus dem Wupper Valley

VonKatrin Terpitz

PremiumDer Vorwerk-Manager hat einen Hauch Start-up nach Wuppertal gebracht. Der Boom des Thermomix hat Innovationen beflügelt, der Manager und seine Kollegen erproben immer wieder neue Wege. Was wird der nächste Hype?

Offen für Neues. FRANK BEER

Reiner Strecker mit dem Thermomix

Offen für Neues.

WuppertalSelbst im Urlaub kann Reiner Strecker die Firma nicht vergessen. Kurz bevor er mit der Familie 2010 nach Kalifornien flog, hatte er von einem Spin-off der Uni Stanford gehört. Das tüftelte an einem Saugroboter, der sich mit Lasersensoren im Raum bewegt. Das machte den Vorwerk-Manager neugierig – schließlich sind die Wuppertaler mit ihrem Kobold seit Jahrzehnten Pionier in Sachen Staubsauger. „Meine Frau und die Kinder habe ich zum Shoppen geschickt, ich bin nach Mountain View gefahren“, erzählt der hochgewachsene 55-Jährige.

Der Manager des Familienunternehmens, das 1883 als Barmer Teppichfabrik begann, konnte den jungen Gründer aus dem Silicon Valley schließlich...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×