Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2017

17:04 Uhr

Wolford-Großaktionär Ralph Bartel

Dotcom-Schwabe hält an Strumpffirma fest

VonHans-Peter Siebenhaar

PremiumZwei Großaktionäre sind beim verlustreichen Strumpfhersteller Wolford bereits ausgestiegen. Der deutsche Internet-Millionär Ralph Bartel hält zu den Österreichern. Doch auch sein Engagement trug bislang wenig Früchte.

Nur acht Prozent des Umsatzes kommt aus dem Internet. imago stock&people

Wolford-Filiale am Berliner Ku'damm

Nur acht Prozent des Umsatzes kommt aus dem Internet.

DüsseldorfHochwertige Strümpfe und Bodys vom Bodensee haben es dem Dotcom-Millionär Ralph Bartel angetan, obwohl das Geschäft von Wolford viele Laufmaschen besitzt. Das börsennotierte Unternehmen aus Bregenz am Bodensee hat seit Jahren mit einem schwierigen Markt und zahlreichen internen Problemen in der Logistik, im Design, in der Produktpalette und im Vertrieb zu kämpfen. Ralph Bartel ist mit über 25 Prozent nach Unternehmensangaben der größte Einzelaktionär.

Für den E-Commerce-Spezialisten werden die Zeiten als Gesellschafter bei Wolford noch schwieriger. Denn beiden Großaktionären um die österreichischen Unternehmerfamilien Wilhelm und Palmers wollen ihre Anteile an dem verlustreichen Luxus-Textilunternehmen verkaufen. Die Aktie brach am Montag...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×