Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.03.2016

14:30 Uhr

Neue Möglichkeiten für Werbebranche

Wie Daten das Marketing revolutionieren

VonCatrin Bialek

PremiumAls sich ein Nutzer auf Twitter über ein Werbeplakat ärgerte, tauschte Microsoft es innerhalb von 24 Stunden aus. Das Beispiel zeigt: Datenanalysen eröffnen Firmen ganz neue Möglichkeiten. Sie werden radikal umdenken müssen.

Die digitale Werbebotschaft erreichte mehr als 239 Millionen Menschen. PR

Nike-Kampagne „Dare to Zlatan“ mit Fußballer Zlatan Ibrahimovic

Die digitale Werbebotschaft erreichte mehr als 239 Millionen Menschen.

DüsseldorfAls Microsoft im Sommer sein Sprachprogramm Cortana bewarb, bettete der IT-Konzern seine Werbebotschaft in eine Geschichte um einen cricketspielenden James.

Cricket? Chris, ein Twitter-Nutzer, sah das Werbeplakat – und ärgerte sich. Das sage im Osten Glasgows niemandem etwas, schrieb er erbost. Die Social-Media-Manager von Microsoft sahen den Tweet und reagierten. Binnen 24 Stunden hing ein neues Plakat an der Stelle, an der Chris tagtäglich vorbei kam. „Cortana, wenn ich mit Chris spreche, erinnere ich mich daran, nicht Cricket zu erwähnen.“ „Brillant“, jubelte Chris via Twitter.

In früheren Marketingzeiten hätte das Microsoft-Plakat wochenlang die Menschen mit weniger kostspieligen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×