Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2015

13:58 Uhr

Neuer Chef beim Industriedienstleister

Bilfinger baut auf einen Norweger

VonGeorg Weishaupt, Hans-Peter Siebenhaar, Katrin Terpitz

PremiumDoppelwechsel bei Bilfinger: Per Utnegaard soll den Konzern in Zukunft führen, auch ein neuer Finanzvorstand ist gefunden. Noch aber muss der Aufsichtsrat über die Personalien abstimmen. Es gibt vor allem eine Baustelle.

Der Konzern macht schwierige Zeiten durch. Pressebild

Industrieprojekt von Bilfinger

Der Konzern macht schwierige Zeiten durch.

Wien, DüsseldorfHerbert Bodner hat bald wieder mehr Zeit für seine große Leidenschaft, das Segeln auf dem Mittelmeer. Denn es ist jetzt absehbar, dass der 66-Jährige seine Rolle als kommissarischer Vorstandschef des Industriedienstleisters Bilfinger wieder abgeben kann. Bodner, der einst lange Jahre regulär Vorstandschef war und im Sommer als Nothelfer zurückgekehrt ist, kann sich dann wieder in den Aufsichtsrat zurückziehen.

Schon am Dienstag kommender Woche soll der Aufsichtsrat über den neuen Vorstandschef Per H. Utnegaard abstimmen. Das erfuhr das Handelsblatt aus Branchenkreisen. Der 54-jährige Norweger soll den Konzern, der im vergangenen Jahr mehrmals mit Gewinnwarnungen die Börse schockierte, wieder in ruhigeres...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×