Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.07.2017

15:38 Uhr

Oculus-Manager Jason Rubin

Der Weltenbauer

VonJohannes Steger

PremiumJason Rubin glaubt an die Macht der virtuellen Realität. Davon muss der Manager der Facebook-Tochter Oculus jetzt nur noch die Nutzer überzeugen. Ob der geplante temporäre Kampfpreis für „Oculus Rift“ tatsächlich hilft?

Jason Rubin glaubt fest an den Erfolg der neuen Technologie. AFP

Oculus Rift

Jason Rubin glaubt fest an den Erfolg der neuen Technologie.

Er war einfach anders als die anderen Kinder: Als im Jahr 1977 „Star Wars“ in die Kinos kam, wollten die Freunde von Jason Rubin allesamt „Luke Skywalker“ sein. Nur der damals Siebenjährige nicht, der hatte andere Pläne: Rubin kürte Regisseur George Lucas zu seinem Idol: „Ich wollte Welten bauen“, sagt der heute 47-Jährige im Gespräch mit dem Handelsblatt.

Rubin wurde Spielentwickler. Und der Amerikaner baute Welten – wie in einem seiner größten Erfolge, „Crash Bandicoot“, das seit 1996 immer wieder neu aufgelegt wurde, zuletzt in diesem Sommer.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×