Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.05.2017

08:54 Uhr

„Onboarding“ für Firmen-Neulinge

Wie Manager sicher an Bord kommen

VonClaudia Obmann

PremiumAn mangelnder Expertise liegt es selten, wenn Top-Manager, die neu ins Unternehmen kommen, einen Fehlstart hinlegen. Es lauern etliche Fettnäpfchen. „Onboarding“ kann zu einem möglichst reibungslosen Wechsel verhelfen.

Viele Manager brauchen eine Weile, um sich im neuen Unternehmen zurechtzufinden. Jeanette Dietl - Fotolia

Willkommen an Bord

Viele Manager brauchen eine Weile, um sich im neuen Unternehmen zurechtzufinden.

DüsseldorfDer erste Auftritt war forsch – allzu forsch. Ein Fauxpas. Da fuhr die neue Finanzvorständin an ihrem ersten Arbeitstag mit dem Dienstwagen vor und warf dem Mitarbeiter am Empfang den Schlüssel mit den Worten zu: „Parken Sie den doch mal für mich.“

Der Auftritt „der Neuen“ sprach sich im Unternehmen, einem konservativen Familienunternehmen, schnell herum. „Damit hatte sie selbst ihr Schicksal schon am ersten Arbeitstag besiegelt“, kommentiert Personalberater Heiner Thorborg den ihm bekannten Fall. Keine sechs Wochen später trennte sich die Geschäftsführung von ihrem neuen Mitglied, das auch an anderer Stelle mit ihrer Haltung aneckte. „In solch einem Fall...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×