Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.12.2016

11:08 Uhr

Outdoor-Modemacher Peter Schöffel

Aufgeben gilt nicht

VonJoachim Hofer

PremiumDie selbstgesteckten Ziele hat der Outdoor-Unternehmer verfehlt. Seine Wachstumspläne will Peter Schöffel deshalb aber nicht begraben. Im Gegenteil. Seinen Designern hat er daher einen kompletten Neuanfang auferlegt.

„Wir wollen nicht länger in der zweiten Liga spielen. Wir können Champions League.“ Imago

Peter Schöffel

„Wir wollen nicht länger in der zweiten Liga spielen. Wir können Champions League.“

MünchenPeter Schöffel ist Schwabe und als solcher von Natur aus ein sparsamer Mensch. Darum hat der Eigentümer des Outdoor-Ausrüsters Schöffel lange mit sich gerungen, als er im Herbst 2012 den Marketingetat um fünf Millionen Euro erhöhte und auf einmal in TV-Spots investierte. Für einen Mittelständler wie ihn ein Haufen Geld. Doch als er sich einmal entschieden hatte, gab es kein Halten mehr. „Wir wollen nicht länger in der zweiten Liga spielen. Wir können viel mehr. Wir können Champions League“, verkündete Schöffel vollmundig.

Vier Jahre später zieht der Unternehmer eine gemischte Bilanz. „Wir sind für unsere Kunden relevanter geworden“, meint...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×