Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.07.2017

08:32 Uhr

Paul-Bernhard Kallen

Burdas bester Mann

VonHans-Jürgen Jakobs

PremiumPaul-Bernhard Kallen ist im Medienhaus Burda der oberste Vermögensvermehrer. Nun darf der 60-Jährige, dem der Umgang mit Geld in die Wiege gelegt wurde, die wichtigsten Gremien der neuen Burda-Rechtsform „SE“ leiten.

CEO und Chairman der neuen Gesellschaft. Thomas Einberger für Handelsblatt

Manager Kallen

CEO und Chairman der neuen Gesellschaft.

MünchenAuf seine Unabhängigkeit legt Paul-Bernhard Kallen, 60, stets großen Wert. Als Spross einer Kaufmannsfamilie aus Neuss war er früh mit größeren Vermögenswerten vertraut, die eine solche Haltung nun einmal spürbar fördern. Qua Heirat ist er zudem mit einer weiteren rheinischen Dynastie eng verbunden. Geld verdirbt den Charakter nur bei denen, die es nicht haben.

Er reise „grundsätzlich immer mit sehr leichtem Gepäck“, pflegte der promovierte Volkswirt noch 2016 zu antworten, wenn man ihn nach seinen Bindungen zum Medienkonzern des Hubert Burda, 77, fragte, den er seit 2010 mit wachsender Effizienz geleitet hat. Doch zur persönlichen Lebensplanung in dem publizistisch-technologischen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×