Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.08.2015

08:08 Uhr

Portale lösen Anbieter ab

Attacke auf die alten Reviere

VonMiriam Schröder

PremiumDienstleistungsportale wie Verivox und Check 24 erzielen mittlerweile höhere Notierungen an den Börsen als viele Unternehmen wie Reisemarktführer Tui, die die eigentliche Leistung erbringen.

Werden die Portale übermächtig? dpa

Vergleichsportals Verivox in der Kritik

Werden die Portale übermächtig?

BerlinWelche Macht die Preisvergleichsportale gewonnen haben, zeigt ein Beispiel: Das US-Unternehmen Priceline, Besitzer von Hotelsuchmaschinen und Mutter des Buchungsportals Booking.com, ist mit rund 68 Milliarden Dollar etwa sechsmal so viel wert wie die Tui AG, der größte Reiseveranstalter der Welt. Vor allem die Reisebranche leidet unter dem Druck, den Portale wie Holidaycheck, Tripadvisor oder ab-in-den-urlaub.de aufbauen. Nicht nur, weil mit der Vergleichbarkeit der Preisdruck steigt.

Viele Portale führen selbst Buchungen durch und kassieren dafür Provisionen. Bei Hotelbuchungen sind das zwischen 18 und 25 Prozent. Wegen sogenannter Best-Preis-Klauseln, die den Hotels untersagen, ihren Gästen günstigere Preise anzubieten als die Buchungsportale,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×