Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.06.2016

16:56 Uhr

Schlechte Personalentscheidungen

Vorsicht, Vorurteil!

VonCorinna Nohn

PremiumStereotype, Klischees, unbewusste Erwartungen: Sie beeinflussen uns alle und lassen Personaler oft schlechte Entscheidungen treffen. Zehn klassische Stolperfallen aus dem Büroalltag – und wie man sie umgehen kann.

Tattoos überall: Würde Boateng kein Fußballstar, sondern Buchhalter, würde seine Bewerbung auf Grund unbewusster Vorurteile womöglich aussortiert. dpa

Jérôme Boateng

Tattoos überall: Würde Boateng kein Fußballstar, sondern Buchhalter, würde seine Bewerbung auf Grund unbewusster Vorurteile womöglich aussortiert.

DüsseldorfStereotype zu bilden ist menschlich. Sie helfen uns, andere schnell einzuschätzen und zügig zu reagieren. Nun ist der Stress im Büro nichts gegen die Aufregung jener Urzeiten, als jederzeit der Feind hinterm Baum hervorspringen konnte. Doch der Hang zum Vereinfachen ist tief in uns verankert. „92 Prozent des Denkens läuft unbewusst ab“, sagt zum Beispiel der Österreicher Manfred Wondrak. Der Gründer der Diversity-Beratung factor-D berät auch deutsche Konzerne zum Thema „Vielfalt der Belegschaft“. Auf seiner Web-Plattform anti-bias.at informiert er zudem über den Umgang mit unbewussten Vorurteilen, die Personalentscheidungen beeinflussen.

Kategorien wie „typisch Mann, typisch Frau, typisch Buchhalter“ verleiten dazu,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×