Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.10.2015

16:01 Uhr

Sechs Dax-Bosse im Porträt

Die Migranten auf den wichtigsten Chefposten

PremiumViele ausländische Vorstandsvorsitzende in Deutschland beeindrucken mit starker Leistung: Von Dekkers bis Rorsted – sechs Chefs von Dax-Konzernen, die in der Finanzwelt als erfolgreiche Führungsfiguren wahrgenommen werden.

Oben von links: Bill McDermott (SAP), Kaspar Rorsted (Henkel), Peter Terium (RWE). Unten von Links: John Cryan (Deutsche Bank), Marijn Dekkers (Bayer), Rice Powell (Fresenius Medical Care).

Ausländische Dax-Chefs

Oben von links: Bill McDermott (SAP), Kaspar Rorsted (Henkel), Peter Terium (RWE). Unten von Links: John Cryan (Deutsche Bank), Marijn Dekkers (Bayer), Rice Powell (Fresenius Medical Care).

Marijn Dekkers, Bayer

Amerikanische Sicht

Er redet meist sehr ruhig, wählt seine Worte höchst kontrolliert. Als Marijn Dekkers, Vorstandsvorsitzender von Bayer, aber bei der diesjährigen Hauptversammlung seine Leidenschaft für den Leverkusener Konzern begründete, durfte der Ausdruck – für den er sich sogleich entschuldigte – ein wenig emotionaler sein als gewöhnlich:

Es habe ihn regelrecht „umgehauen“, als er 2009 zum ersten Vorstellungsgespräch in die Bayer-Zentrale gekommen sei. Was er dort direkt im Eingangsbereich lesen durfte, war die Bayer-Mission „Science For A Better Life“. Damit hatte der Naturwissenschaftler und Manager, aus den USA kommend, eine Firma gefunden, die seine eigene Motivation...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×