Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.09.2016

12:14 Uhr

Susanne Klatten und Stefan Quandt

Neuordnung bei BMW

VonMarkus Fasse

PremiumDie beiden Quandt-Erben übernehmen nun auch formell die Anteile ihrer verstorbenen Mutter. Damit bleibt die Familie größter Aktionär. Unternehmerisch muss Susanne Klatten eine Niederlage verwinden. Doch sie weiß damit umzugehen.

Stefan Quandt und Susanne Klatten mit ihrer inzwischen verstorbenen Mutter Johanna (Archivbild von 2009). AP

Industriellenfamilie

Stefan Quandt und Susanne Klatten mit ihrer inzwischen verstorbenen Mutter Johanna (Archivbild von 2009).

MünchenBei BMW wird in diesen Tagen über wichtige Entscheidungen gebrütet. Am heutigen Mittwoch berät der Aufsichtsrat des Autobauers über die künftige Ausrichtung. Abgesegnet werden soll das Konzept von Konzernchef Harald Krüger, 50. Der will sich vom bisherigen Kurs verabschieden, Elektroautos nur aus Kohlefaser zu bauen. Um endlich massenhaft Stromer auf die Straßen zu bringen, sollen nun auch der Geländewagen X4, die 3er-Limousine und der Kleinwagen Mini Elektromotoren erhalten. Eine Zeitenwende.

Überzeugen muss Krüger vor allem zwei Kontrolleure: Susanne Klatten, 54, und Stefan Quandt, 50, die fast die Hälfte der BMW-Anteile kontrollieren. Wie im Vorfeld der Aufsichtsratssitzung bekannt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×