Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.11.2015

06:00 Uhr

Klaus Bath

Der Feuerwehrmann

VonSönke Iwersen, Jürgen Flauger

PremiumEin märchenhafter Aufstieg. Vom Feuerwehrmann zum Vorstandsvorsitzenden. Das Problem: Klaus Bath wollte einfach nicht wahrhaben, dass man sein Produkt nicht billiger verkaufen kann, als man es einkauft.

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende Bath wusste früh, wie dünn der juristische Boden war, auf dem er bei Teldafax stand. dpa - picture-alliance

Klaus Bath

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende Bath wusste früh, wie dünn der juristische Boden war, auf dem er bei Teldafax stand.

Der Feuerwehrmann Klaus Bath erkannte 2003 sein Talent für den Vertrieb und arbeitete zunächst für Innoflex, einen Vorläufer der Flexstrom AG. Dann lernte Klaus Bath Michael Josten kennen. Die beiden waren vollkommen unterschiedliche Typen. Bath ein brummiger Kerl mit einer gewissen Berliner Derbheit, Josten ein schmaler Steuerberater mit einem Faible für komplizierte Zahlenspiele. Doch Bath merkte schnell: Wenn er tat, was Josten ihm sagte, lagen goldene Zeiten vor ihm.

2005 übernahm Bath die Verkaufsleitung bei Teldafax, am 12. September 2007 wurde er Vorstandsvorsitzender. Die Kunden strömten da schon in Scharen zu Teldafax und zahlten im Voraus. Das Geld schien...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×