Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.12.2016

13:16 Uhr

„Theo“-Gründerin Brigitte Härtel

Für Gott und die Welt

VonTanja Kewes

PremiumDie Publizistin Brigitte Härtel hat für ihr katholisches Magazin „Theo“ professionelle Mitstreiter und Investoren gefunden. Die Grundlagen für einen Neustart sind damit gelegt. Die Pläne der neuen Eigentümer sind ambitioniert.

Selig und zuversichtlich dank neuer Mitstreiter. privat

Brigitte Härtel

Selig und zuversichtlich dank neuer Mitstreiter.

DüsseldorfGlücklich? Brigitte Härtel ist mehr als glücklich, sie ist selig. Nach zehn Jahren hat sie nun „endlich“, wie sie sagt, professionelle Mitstreiter und Investoren gefunden. Fünf Unternehmer haben sich als Gesellschafter an ihrem katholischen Magazin „Theo“ beteiligt. „Ich bin nun sehr zuversichtlich und voller Tatendrang, dass wir ,Theo‘ zu dem Magazin der Katholiken in Deutschland machen“, erklärt die 63-Jährige in Düsseldorf.

„Theo“, griechisch für Gott, ist ein bisher mit viel Idealismus gemachtes Magazin. In den vergangenen Jahren konnte es nur dank Spenden fünfmal im Jahr erscheinen. Die Auflage ist mit 3.800 Exemplaren niedrig, die Anzeigenerlöse auch. Die Wahrnehmung in...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×