Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.10.2016

17:46 Uhr

Theranos-Gründerin Holmes

Im Blutrausch

VonThomas Jahn

PremiumDer größte Finanzier des Bluttest-Start-Ups Theranos verklagt dessen Gründerin Elisabeth Holmes. Sie soll sich allein beim klagenden Hedgefonds fast 100 Millionen Dollar durch „Lügen“ erschwindelt haben.

Die Theranos-Gründerin galt als Wunderkind der Branche. AP

Elizabeth Holmes

Die Theranos-Gründerin galt als Wunderkind der Branche.

New YorkMit sieben Jahren entwarf Elizabeth Holmes eine Zeitmaschine, mit neun Jahren las sie Moby Dick von „vorne bis hinten“, mit 15 studierte sie Mandarin, mit 19 Jahren gründete sie Theranos, um Bluttests besser und preiswerter anbieten zu können.

Das Leben von Holmes verlief immer in der Überholspur. Allerdings sieht es so aus, als ob sie zu sehr an ihre Genialität glaubte. Ihr größter Finanzier, ein Hedgefonds aus San Francisco, verklagte Holmes und ihre Firma jetzt. Partner Fund Management verwaltet insgesamt vier Milliarden Dollar. Der Fonds wäre „durch eine Reihe von Lügen, materiellen Falschdarstellungen und Auslassungen“ getäuscht worden, Holmes...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×