Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.02.2016

09:13 Uhr

Till Roenneberg

„Wir leiden unter sozialem Jetlag“

VonClaudia Obmann

PremiumDer Chronobiologe Till Roenneberg über die Fehler im Alltag, was den Biorhythmus bestimmt und warum der Wecker ein schlimmer Gegner ist.

Licht und Dunkel faszinieren ihn. Vor allem ihre Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Till Roenneberg vom Institut für Medizinische Psychologie der Ludwig-Maximilians-Universität in München ist Chronobiologe. Er ist Experte für die innere Uhr und untersucht, wie sie sich auf Schlaf, Leistungsfähigkeit und Lernen auswirkt.

Herr Professor Roenneberg, es heißt: „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ – lässt sich die unterstellte Leistungsfähigkeit am frühen Morgen eigentlich wissenschaftlich belegen?
Je früher man anfängt, desto erfolgreicher ist man – wenigstens in manchen Berufen. Das hat aber nichts mit unserer inneren Uhr zu tun, sondern mit der Tatsache, dass man schon viel geschafft hat,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×