Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.12.2016

15:22 Uhr

Trivago-Gründer gehen an die Börse

Mit Happiness nach New York

VonKatrin Terpitz

PremiumDie drei Gründer Malte Siewert, Rolf Schrömgens, Peter Vinnemeier haben die Hotel-Suchmaschine Trivago zu einer Weltmarke aufgebaut. Nun will das Düsseldorfer Start-up mit der ungewöhnlichen Firmenkultur an die US-Börse.

Kaum Hierarchien, Leistungsziele werden nicht vorgegeben. PR

Trivago-Team Malte Siewert, Rolf Schrömgens, Peter Vinnemeier (v.l.)

Kaum Hierarchien, Leistungsziele werden nicht vorgegeben.

DüsseldorfFünf Chartermaschinen starteten Mitte Oktober von Düsseldorf nach Ibiza. An Bord: rund 1.000 Mitarbeiter von Trivago. Drei Tage und Nächte feierten sie im Hard Rock Hotel auf der Sonneninsel. Auf dem Programm: GPS-Schnitzeljagd, Wandern und Feiern. Promi-DJs sorgten für Stimmung – darunter Michi Beck von den Fantastischen Vier. „Wir haben 15 Stunden durchgetanzt bei der Pool-Party“, berichtet Perri Rothenberg vom Marketing. „1000 Leute setzen so viel Energie frei!“ 

„Das Wunder von Trivago“ – so nennt Rolf Schrömgens, Mitgründer und CEO des Hotelpreisportals, die Wirkung der Betriebsausflüge. Wenn sich IT-Nerds und PR-Leute auf der Tanzfläche mischten, laufe die Arbeit zwischen den Abteilungen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×