Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2016

14:15 Uhr

Überstunden in deutschen Büros

Die Arbeitszeitlüge

VonBenedikt Becker, Claudia Obmann

Premium38,5 Stunden die Woche? Von wegen! Überstunden, oft unbezahlt, sind in Deutschland Alltag, über eine Milliarde fallen pro Jahr an – offiziell. Manager schuften am meisten. Ihre Motivation ist höchst unterschiedlich.

Arbeiten bis weit in die Abendstunden ist für viele Deutsche selbstverständlich. IRStone - Fotolia

Bürogebäude bei Nacht

Arbeiten bis weit in die Abendstunden ist für viele Deutsche selbstverständlich.

DüsseldorfAls „vorbildlichen Mitarbeiter, der tolle Umsätze macht“, lobte die Geschäftsführung Vertriebsleiter Roland Stelz* bei einer Firmenveranstaltung. Die meisten im Publikum wussten um den Preis dafür. Es war in der Firma ein offenes Geheimnis: Die Sonntage verbrachte Stelz fast immer im Büro statt bei seiner Familie. Nach eigener Einschätzung arbeitete er 60 Stunden pro Woche.

Auf etwa eine Milliarde Überstunden pro Jahr bringen es die Deutschen offiziell. Das macht im Schnitt für jeden Vollzeit-Angestellten knapp fünf pro Woche, hat gerade die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ermittelt, die eine reguläre Arbeitszeit von 38,6 Wochenstunden zugrunde legt. Das ist aber nur...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×