Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.09.2016

08:11 Uhr

Utz Claassen gegen Carsten Maschmeyer

Das Ende einer Männerfreundschaft

VonMassimo Bognanni, Thomas Tuma

PremiumUtz Claassen und Carsten Maschmeyer investierten zunächst einträchtig in eine kleine Medizintechnik-Firma, um die nun ein Machtkampf entbrannt ist. Ein Verlierer steht schon fest.

Die einstigen Freunde beschäftigen nun die Staatsanwaltschaft. dpa

Maschmeyer und Claassen

Die einstigen Freunde beschäftigen nun die Staatsanwaltschaft.

DüsseldorfDie Syntellix AG aus Hannover könnte ein ganz normales Start-up sein. 2008 gegründet. Man ackert vor sich hin, macht immer noch Miese, hat aber ein vielversprechendes Produkt: „bioabsorbierbare“ Metallimplantate. Das sind Schrauben, die sich nach einer Knochen-OP während des Heilungsprozesses im Körper selbst auflösen. Für Patienten ist so etwas prima, weil sie dann kein zweites Mal unters Messer müssen.

Könnte also alles ganz gut laufen. Wenn die Firma nicht zwei ganz besondere Großaktionäre hätte, die neuerdings etliche Star-Anwälte, PR-Profis und sogar die Staatsanwaltschaft beschäftigen. Auf den ersten Blick geht es um eine Strafanzeige wegen Untreue – Aktenzeichen 5302 Js...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×